Der Verein bezweckt mittels audiovisueller Portraitreihen und Kurzfilmen Kulturerbe zu dokumentieren.

Neben der Recherche und der Dokumentation von Lebensbiographien und Charakterköpfen werden die gesammelten Geschichten in eine spannende und visuell ästhetische Form verpackt und mittels Ausstellungen, Filmbeiträgen und Buchpublikationen einem breiten Publikum weitererzählt. 

Der Verein leistet einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung des lebendigen Kulturerbes.

Die Vision des Vereins ist, sich längerfristig schweizweit als wissenschaftliches Kompetenzzentrum und Ansprechpartner im Bereich “Oral History“ zu positionieren.